Ein schar­fes Sehen ganz ohne Bril­le und Kon­takt­lin­se ist jetzt mög­lich. Mit einer spe­zi­el­len form­sta­bi­len Lin­se, auch Dream­Lens genannt, wer­den Ihre Augen im Schlaf kor­ri­giert. So haben Sie den gan­zen Tag ein frei­es Seh­ge­fühl.

So funktioniert’s

Sie erhal­ten bei uns Ihre indi­vi­du­el­le Dream­Lens. Die­se wird wäh­rend des Schla­fens getra­gen. Bevor Sie Ihre Augen schlie­ßen, kön­nen Sie auch mit den Lin­sen auf dem Auge gut Sehen. Wäh­rend des Schla­fens wird die Horn­haut des Auges so beein­flusst, dass Ihre Seh­schär­fe am nächs­ten Mor­gen wie­der her­ge­stellt ist. So haben Sie bis zu 16 Stun­den per­fek­tes Sehen und Ihre Augen kön­nen frei “atmen”. Dream­Lens ist aus­schließ­lich für die Kurz­sich­tig­keit geeig­net, wel­che in einem Stär­ken­be­reich bis -4,5 dpt liegt. Die Ein­ge­wöh­nungs­zeit beträgt unter­schied­lich zwi­schen 3 - 12 Näch­ten.


02_Koerpereigene_Linse-750x550px
01_Koerpereigene_Linse-750x550px

Falls Sie neu­gie­rig gewor­den sind oder Fra­gen haben, rufen Sie uns ein­fach an oder schau­en Sie bei uns vor­bei. Wir bera­ten Sie ger­ne.

Häufige Fragen zu Ortho-K-Linsen

Was ist Dream­Lens und wie funk­tio­niert sie?
Dream­Lens sind Kon­takt­lin­sen, die Ihre Horn­haut der Augen so model­lie­ren, dass Ihre Seh­schwä­che im Schlaf kor­ri­giert wird. (Fach­aus­druck: Ortho­ke­ra­to­lo­gie)

Wie lan­ge hält der ortho­ke­ra­to­lo­gi­sche Effekt am Auge an?
Sie sind min­des­tens für 16 Stun­den kor­ri­giert. Je nach Beschaf­fen­heit des Auges kann der Effekt selbst bis zu 48 Stun­den sta­bil blei­ben. Vorraus­set­zung ist ein regel­mä­ßi­ges Tra­gen der Dream­Lens. Die Ortho­ke­ra­to­lo­gie ist eine rever­si­ble Kor­rek­ti­ons­me­tho­de. Trägt man die Dream­Lens nicht mehr, formt sich die Horn­haut des Auges wie­der in ihren alten Zustand.

Für wen ist Dream­Lens geeig­net?
Dream­Lens ist für kurz­sich­ti­ge Per­so­nen bis zu einer Stär­ke von -4,5 dpt geei­ge­net. Selbst eine Horn­haut­ver­krüm­mung von -2,5 dpt kann kor­rie­giert wer­den. Das Tra­gen von Dream­Lens ist grund­sätz­lich nicht alters­ab­hän­gig. Es dür­fen kei­ne Augen­krank­hei­ten vor­lie­gen.

Wie lan­ge ist die Ein­ge­wöh­nungs­zeit, bis zum kom­for­ta­blen Sehen?
Ihre Seh­stär­ke hat sich bereits nach der ers­ten Nacht merk­lich ver­bes­sert. Bis Sie einen gan­zen Tag per­fekt sehen kön­nen, ist abhän­gig von der Höhe der Fehl­sich­tig­keit und der phy­sio­lo­gi­schen Beschaf­fen­heit der Horn­haut.

Wie über­brückt man die Zeit zwi­schen der Kor­rek­tur nach der ers­ten Nacht bis zur voll­stän­di­gen Sta­bi­li­tät der Seh­kraft nach etwa drei bis zwölf Tagen?
Wäh­rend der ers­ten Tage wird eine feh­len­de Kor­rek­tur durch Tagesaus­tausch-Kon­takt­lin­sen aus­ge­gli­chen. Unter Umstän­den kommt man ohne zusätz­li­che Über­gangs­kor­rek­tur aus.

Wo bekom­me ich Dream­Lens?
Dream­Lens wer­den aus­schließ­lich bei Kon­takt­lin­senspe­zia­lis­ten mit beson­de­ren Kennt­nis­sen (Schu­lun­gen) und einer spe­zi­el­len Gerä­te­aus­stat­tung ange­passt.